OV Altenritte: Altenritter SPD begrüßt den Umbau der Haltestelle „Am Brand“

Veröffentlicht am 27.01.2014 in Ortsvereine

Nun steht es fest: die Bushaltestelle „Am Brand“ wird ab nächster Woche umgestaltet. Und Die Altenritter SPD begrüßt diese schnelle Lösung an der mittlerweile stark frequentierten Umstiegshaltestelle „Am Brand“ mdurch die Stadt Baunatal. Sie hatte wiederholt auf die Gefährlichkeit der Situation für die Fahrgäste aufmerksam gemacht.

Und das sind die vorgesehenen Maßnahmen:

  • Es wird eine Mittelinsel für ein sicheres Überqueren der Fahrgäste installiert. Sie wird zwischen die Haltestellen gelegt, damit die querenden Fahrgäste von dem Kfz-Verkehr gesehen werden können
  • Eine durchgezogene Mittellinie auf Höhe der Haltestellen soll ein Überholverbot deutlich machen.
  • Die Wartebereiche beider Haltestellen sollen besser ausgeleuchtet werden.
  • Der Einbau von „Kasselbords“ zum ebenerdigen Einstieg in den Bus für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen wird umgesetzt.

Dies teilte Bürgermeister Schaub dem Altenritter SPD-Vorsitzende Uwe Nothnagel mit –so die Absprache der Stadt mit NVV, Kreis, Polizei und Hessen Mobil.

Schwierige Verkehrssituation an der Umsteigehaltestelle „Am Brand“.

SPD hofft auf weitere Maßnahmen

Um die Sicherheit an dieser Stelle weiter zu verbessern, wünscht sich die SPD auch:

  • Eine Geschwindigkeitsreduzierung von jetzt 70 km/h auf 50 km/h zwischen B 520 alt und Abzweig nach Altenritte.
  • Eine Verbreiterung und Vergrößerung der Aufstellfläche für die wartenden Fahrgäste

Diese weiteren Maßnahmen hatte zuvor schon der SPD Unterkreis Baunatal-Schauenburg formuliert, so dessen bisheriger Vorsitzender Wolfram Meibaum.  

Ursache des Umbaus ist die Einstellung der Linie 58

Meibaum betonte, der Umbau zu einer Umstiegshaltestelle außerhalb einer geschlossenen Ortschaft ist nicht ideal. Leider war nicht mehr erreichbar. Ursache ist die Einstellung der Buslinie 58 von Baunatal-Stadtmitte nach Schauenburg im Dezember 2012. Dies wiederum geht u.a. darauf zurück, dass sich Bund und Land aus der Finanzierung des ÖPNV zunehmend zurückziehen und dies Kreis, Kommunen und NVV überließen. Leidtragende des Sterbens der letzten Direktverbindung zwischen Baunatal und Schauenburg sind diejenigen, die ohnehin schon benachteiligt sind: Ältere, Behinderte, Familien, Alleinerziehende und Finanzschwache. Das neue Anruf-Sammel-Taxi 58 vom Bahnhof Großenritte nach Elgershausen, als Ersatz gedacht, wird von der Bevölkerung nicht angenommen, da es den Bedarf der Fahrgäste nicht abdeckt, so „die Abstimmung mit Füßen“. Über die starke Nutzung der Haltestelle „Am Brand“ braucht man sich nicht wundern: weil beim Umstieg von der 51 zur 52 die Wartezeit auf den anderen Bus nur wenige Minuten dauert, ist der Anschluss zeitlich nahezu optimal und wird so stark angenommen, so das bisherige Gemeindevorstandsmitglied Stefan Kellner aus Martinhagen.

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

25.02.2019, 18:00 Uhr Fraktion

27.02.2019, 18:00 Uhr Bau- und Umweltausschuss

27.02.2019, 19:00 Uhr Haupt- und Finanzausschuss

05.03.2019, 18:30 Uhr Ortsvereinsvorstand Altenbauna

06.03.2019, 19:11 Uhr Politischer Aschermittwoch mit Martina Werner MdEP

Alle Termine

Martina Werner - MdEP

http://www.martina-werner.de/

Esther Dilcher - MdB

https://www.estherdilcher.de/

Manuela Strube - MdL

https://www.manuela-strube.de/

SPD im Europaparlament

https://www.spd-europa.de/

SPD Bundestagsfraktion

https://www.spdfraktion.de/

SPD Landkreis Kassel

http://www.spd-kassel-land.de/